Vereinsmeisterschaften

Christoph Klein ist neuer Vereinsmeister

Am Wochenende spielte der TTC PeLaKa seine Vereinsmeisterschaften im Einzel und Doppel aus. 13 Teilnehmer hatten sich eingefunden um einen würdigen Nachfolger für Florian Tiller zu finden. Es wurde in drei Gruppen gespielt, wobei immer ein Spieler gesetzt wurde. Qualifizieren für die Hauptrunde konnten sich die beiden Ersten, sowie zwei Gruppendritte. Sandra Wallnöfer-Büschleb gelang in ihrer Gruppe die kleine Sensation und konnte durch ihren Sieg über Matthias Lange die Ko-Runde erreichen. Die Viertelfinals waren bis auf einen knappen 3:2 Chris Langkabels gegen Lange eine klare Angelegenheit. Die Spiele Torsten Nickel gegen Wallnöfer-Büschleb, Christoph Klein – Jan Lossie und Thomas Büschleb – Detlef Fromme gingen alle mit 3:0 Sätzen aus. In den Halbfinals setzten sich Langkabel, 3:0 gegen Nickel, und Klein, 3:0 gegen Büschleb, deutlich durch. In einem überaus ansprechenden Finale besiegte Christoph Klein mit 11:7 im fünften Satz seinen Mannschaftskameraden Langkabel. Die gelosten Doppel wurden im Ko-System ausgespielt. Jeweils mit 3:2 Sätzen setzten sich Fabian Wachsmuth/Torsten Nickel gegen Jan Lossie/Detlef Fromme und Andreas Dernedde/Thomas Büschleb gegen Henryk Pertko/Christoph Klein im Halbfinale durch. Das Endspiel war an Spannung kaum zu überbieten. Nach 2:2 Satzausgleich musste der Fünfte entscheiden. Am Ende entschied ein Quäntchen mehr Glück zu Gunsten der neuen Doppelvereinmeister Andreas Dernedde und Thomas Büschleb.

Vereinsmeisterschaft bilden den Abschluss einer langen Turnierreihe der Jugendabteilung 

Die Jugendabteilung des TTC Pe-La-Ka hat neben ihren Mannschaftswettkämpfen in der 2. Jugendkreisklasse an zahlreichen Turnieren teilgenommen.

Den Auftakt bildete ein Ortsentscheid der mini-Meisterschaften der im September 2018 mit 7 Teilnehmern in Lasfelde ausgetragen wurde. Maximilian Krügener, Nils Walter und Tamara Lossie konnten in ihrer jeweiligen Altersklasse gewinnen. Im Regionsentscheid im März 2019 in Bovenden erreichten Maximilian und Tamara jeweils den 2. Platz. Tamara war damit für den Bezirksentscheid im April in Rüningen qualifiziert und hat diesen gewonnen. Beim abschließenden Landeswettbewerb konnte sie in ihrer 4-er Gruppe noch eine Spielerin hinter sich lassen.

Bei den Regionsmeisterschaften in Geismar hat Lena Krieghoff den 2. Platz und Sophia Leditschke den 3. Platz bei den Schülerinnen A erreicht. An den Stadtmeisterschaften Herzberg im März diesen Jahres war der TTC mit 5 Jugendlichen vertreten.

Den Abschluss Saison bildeten jetzt die Vereinsmeisterschaften mit 6 Teilnehmern. Gespielt wurde im System „jeder gegen jeden“. Klarer Sieger war Daniel Söhl, der im gesamten Wettbewerb keinen Satz abgegeben hat. Der zweite Platz war hart umkämpft: Sophia Leditschke unterlag im ersten Satz gegen Vlado Nikolic 9:11 und konnte den zweiten mit 11:9 nur knapp für sich entscheiden. Dann zeigte sie aber ihre längere Erfahrung und setzte sich 11:4 und 11:8 souverän durch. Damit erreicht Sophia Platz 2 vor Vlado (Platz 3). Diesem war Tamara Lossie dicht auf den Fersen. Das Spiel Vlado – Tamara zählt mit 11:8, 14:12, 12:14 und 13:11 zu den engsten Entscheidungen des Tages. Letztlich landet Tamara auf Platz 4. Auch das Spiel zwischen Jaaron Bode (5.) und Fynn Hillebrecht (6.) war alles andere als eindeutig. Beide Spieler erkämpften sich Punkt um Punkt. Letztlich kann sich Jaaron mit 11:6, 10:12, 14:12 und 11:8 knapp durchsetzen.

In der Doppelkonkurrenz war Daniel mit Tamara (1. Platz) vor Sophia und Fynn (2.) sowie Jaaron und Vlado (3.) erfolgreich.

Florian Tiller gelingt die Titelverteidigung

Lasfelde, 25.08.2018. Bei den Vereinsmeisterschaften 2018 des TTC Pe-La-Ka konnte Vorsitzender Detlef Fromme 14 Teilnehmer in der Lasfelder Sporthalle begrüßen, die das vereinsinterne Turnier auch für einen ersten Test unter Wettkampfbedingungen für die neue Saison nutzen wollten. Bei Kaffee und Kuchen gab es hochklassige Begegnungen. 

Die Doppelpaarungen wurden, entsprechend der bewährten Praxis beim TTC, durch Los gebildet. Nachdem sie Viertel- und Halbfinale jeweils für sich entschieden haben, trafen Timo Kunzendorff und Matthias Lange im Finale auf Chris Langkabel und Sven Schumann. In einem spannenden Endspiel konnten sich Langkabel / Schumann im fünften Satz den Titel des Vereinsmeisters im Doppel sichern. 

Für die Einzelwettbewerbe wurden zunächst drei Gruppen (zwei 5-er und eine 4-er Gruppe) gebildet. Daraus qualifizierten sich Florian Tiller, Torsten Nickel, Thomas Büschleb, Chris Langkabel, Klaus Friedmann, Reiner Schubert, Timo Kunzendorff und Maximilian Bauer für die Endrunde. Im Viertelfinale setzten sich Tiller, Schubert, Kunzendorff und Bauer durch. 

Im Halbfinale gab es zwei hochklassige und spannende Begegnungen. Im ersten Halbfinale konnte sich Florian Tiller mit 3:2 Sätzen knapp gegen Reiner Schubert durchsetzen. Das zweite Halbfinale zwischen Timo Kunzendorff und Maximilian Bauer bot hochklassige Ballwechsel. Nach einer 2:0 Satzführung von Bauer konnte sich Kunzendorff ins Spiel zurück kämpfen und siegte schließlich im fünften Satz.

Das Finale zwischen Florian Tiller gegen Timo Kunzendorff war dann eine relativ klare Angelegenheit. Florian Tiller ging aus dem Endspiel als erneuter Vereinsmeister (3:0) hervor. 

Vereinsmeisterschaft und TT-Sportabzeichen in einer Veranstaltung

Die Jugendspieler des TTC Pe-La-Ka tragen ihre Vereinsmeisterschaften traditionell im Anschluss an die Punktspielsaison aus. 

Nach einigen kurzfristigen Absagen blieb die Teilnehmerzahl der „offiziellen“ Vereinsmeisterschaft mit 6 Startern etwas hinter den Erwartungen der Betreuer zurück. Dafür zeigten die Teilnehmenden unter den Augen der Betreuer und einiger anwesender Eltern gute Leistungen. Die Einzel wurden im Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt. Dabei konnte sich Marco Schirmer mit 5:0 Spielen ohne Satzverlust behaupten und die Vereinsmeisterschaft 2018 gewinnen. Auf den weiteren Rängen folgen Erik Killig (4:1 Spiele), Robin Dernedde (3:2 Spiele), Mohammad Djan-Mohammad (1:4) und Wiedereinsteiger Frederick Hillebrecht. 

Die drei Doppelpaarungen wurden, wie üblich, durch Los bestimmt. Hier konnte sich Marco mit Unterstützung von Mohammad ebenfalls den 1. Platz erspielen. Auf Rang 2 folgte Erik mit seinem Doppelpartner vor Robin und Frederick (Platz 3).

Parallel zu den Vereinsmeisterschaften legen weitere 6 Teilnehmer aus der neuen Anfängergruppe des TTC Pe-La-Ka das TTC Sportabzeichen (nach Muster des DTTB) ab. Vlado, Matti, Fynn, Dana, Nils und Jonas bewiesen viel Geschicklichkeit bei den Balance-, Kontroll- un Zielübungen. Vielleicht können wir sie im nächsten Jahr als Teilnehmer bei den „richtigen“ Vereinsmeisterschaften begrüßen.

Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften 2017:

Platz 1:      Florian Tiller
Platz 2:      Maximilian Bauer
Platz 3:      Matthias Lange
                   Daniel Reinhart

Doppel 1:  Chris Langkabel / Matthias Lange
Doppel 2:  Karl-Heinz Regenhardt / Torsten Nickel

Erik Killig wird Vereinsmeister – Jugend- 2017 

Hoch erfreut über die gute Beteiligung an den Vereinsmeisterschaften – Jugend – 2017 zeigten sich die Trainer und Betreuer des TTC Pe-La-Ka. Mit zwölf Teilnehmerinnen und Teilnehmern war die Nachwuchsabteilung am Freitag, 5. Mai, fast vollständig in der Lasfelder Turnhalle angetreten. Um dem Leistungs- und Erfahrungsstand der Aktiven Rechnung zu tragen, wurde in zwei Klassen gespielt und getrennt gewertet.

In der Gruppe A blieb Erik Killig ohne Niederlage (6:0) und gewann die diesjährige Vereinsmeisterschaft. Marcel Hogreve (5:1) und Stefanie Grühl (4:2) folgten auf den Plätzen 2 und 3. Die weiteren Ränge belegten Dustin Armbrecht (3:3), Enrico Sperling (1:5) und Mohammad Djan Mohammad. Für Mohammad war es die erste Turnierteilnahme überhaupt. Entsprechendes gilt für Leon Waal, der sich aber auf Anhieb mit 4:0 in der Gruppe B durchsetzen und dort den 1. Platz belegen konnte. Auf Platz 2 folgt Sophia Leditschke (2:2, 7:7 Sätze), die nur aufgrund des besseren Satzverhältnisses Lena Krieghoff (2:2, 6:8 Sätze) auf den 3. Rang verweisen konnte. Merle Macke und Gioia Caputo gewannen jeweils 1 Spiel (1:3).  Unter den aufmerksamen Augen der anwesenden Eltern und Geschwister kämpften die Spielerinnen und Spieler um jeden Ball und jeden Punkt. Am Ende lagen zwischen Sieger und Verlierer eines Satzes oft nur zwei Punkte. Im Spiel Merle – Lena wäre angesichts der Satzergebnisse von 9:11, 11:9, 10:12 und 9:11 ein „Unentschieden“ gerecht; dieses ist nach Tischtennisregeln aber nicht möglich. Fast zu einem Krimi gestaltete sich das Spiel von Enrico gegen Mohammad in der Gruppe A. Mit 8:11 und 10:12 konnte Mohammad die beiden ersten Sätze für sich entscheiden, bevor Enrico seine Punktspielerfahrung nutzen und mit 11:8 und 11:5  den Entscheidungssatz erzwingen konnte. Am Ende konnte sich Enrico 14:12 denkbar knapp durchsetzen.

Einer langjährigen Tradition folgend werden die Paarungen für den Doppelwettbewerb beim TTC Pe-La-Ka aus jeweils einem stärkeren und einem schwächeren Teilnehmer durch Los bestimmt. Hier bewiesen die erfahrenen Spieler ein hohes Maß sozialer Kompetenzen und unterstützen die Anfänger/innen nach Kräften. Der im K.O-Verfahren ausgetragene Wettbewerb ergab folgende Platzierungen:
1.  Erik Killig und Leon Waal
2.  Enrico Sperling mit seinem Doppelpartner
3.  Sophia Leditschke und Mohammad Djan Mohammad
4.  Lena Krieghoff und Dustin Armbrecht
5.  Merle Macke und Marcel Hogreve

Nachdem die Urkunden durch den 2. Vorsitzenden Andreas Dernedde und Betreuerin Nina Stövesand ausgehändigt waren wurden die jungen Sportlerinnen und Sportler verabschiedet. 

Ergebnisse der Vereinsmeisterschaft 2016:

Platz 1:    Florian Tiller
Platz 2:    Sven Schumann
Platz 3:    Chris Langkabel
                 Klaus Friedmann

Marco Schirmer wird Jugend-Vereinsmeister 2016 

Insgesamt 9 Mädchen und Jungen haben an den Vereinsmeisterschaften 2016 teilgenommen. Für den Einzelwettbewerb wurden zunächst zwei Gruppen gebildet, die „jeder gegen jeden“ um den Einzug in die Endspiele gekämpft haben. Dabei wurden die Favoriten den in sie gesetzten Erwartungen grundsätzlich gerecht – es gab aber auch Überraschungen. Auch wenn die Spieler aus der Anfängergruppe gegen die mit Mannschaftserfahrungen im Ergebnis nicht gewinnen konnten, zeigten sie doch sehr schöne Ballwechsel.

Im Anschluss an die Gruppenspiele haben die Zweitplatzierten um den 3. Platz gespielt: Dustin Armbrecht – Marcel Hogreve   3:2.

Im Endspiel standen sich Marco Schirmer und Luca Hühne gegenüber; Marco konnte sich mit 3:2 knapp durchsetzen. 

Im Endspiel der Doppelkonkurrenz konnten Marco Schirmer / Julien LIndeman gegen Merle Macke / Marcel Hogreve durchsetzen. 

Die Ergebnisse der Vereinsmeisterschaft 2015:

Platz 1:         Rainer Schubert
Platz 2:         Thomas Büschleb
Platz 3:         Willi Kronjäger
                      Detlef Fromme

Doppel 1:     Rainer Schubert / Henryk Pertko
Doppel 2:     Herbert Tiller / Stefan Blaess

Luca Hühne siegt bei den Vereinsmeisterschaften 2015 – Jugend – 

Nachdem die Jugendmannschaft des TTC Pe-La-Ka die Frühjahrssaison 2015 in der 1. Jugendkreis­klasse auf Platz 3 abgeschlossen hat, waren die Aktiven zur Teilnahme an der Vereinsmeisterschaft aufgerufen. Neben Spielerinnen und Spielern der Mannschaft haben sich auch Teilnehmer der Anfängergruppe dem Wettkampf gestellt. Damit konnten die Jugendbetreuer ein 7-köpfiges Starter­feld begrüßen. Gespielt wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ – und jeder kämpfte um jeden Ball und jeden Punkt. Die Spieler der Mannschaft hatten dabei natürlich Vorteile gegenüber der Anfängergruppe. Trotzdem gelang es Lena insgesamt 31 Ballwechsel für sich zu entscheiden. Sophia erkämpfte sich 42 Punkte und Frederick sogar 65. 

Luca Hühne spielte wie immer eine sehr sichere Rückhand und konnte mit der Vorhand Angriffsbälle platzieren. Er blieb ohne Satzverlust und sicherte sich damit den Titel „Vereinsmeister 2015“. Auf Platz 2 folgt Stefanie Grühl, die nur gegen Luca eine Niederlage hinnehmen musste. Den dritten Rang erreichte Erik Killig, der gegen Stefanie noch einen Satz gewinnen konnte. Auf den weiteren Plätzen folgen Marcel Hogreve (4.), Frederick Hillebrecht (5.), Sophia Leditschke (6.) und Lena Gädicke (7.).

Die Betreuer zeigten sich mit den Leistungen sehr zufrieden, war doch bei allen Teilnehmern zu erkennen, dass sie motiviert und engagiert mit dem kleinen Zelluloidball auf die Punktejagd gegangen sind. Luca eine Niederlage hinnehmen musste. Den dritten Rang erreichte Erik Killig, der gegen Stefanie noch einen Satz gewinnen konnte. Auf den weiteren Plätzen folgen Marcel Hogreve (4.), Frederick Hillebrecht (5.), Sophia Leditschke (6.) und Lena Gädicke (7.).

Bilder von unseren Vereinsmeisterschaften: