. .

 

 

Pressearchiv:

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

 

Damenmannschaften des TTC Pe-La-Ka spielen erfolgreich

Lasfelde, 20.01.2019  

Zum ersten Spiel der Rückrunde durfte die Jugendmannschaft des TTC Pe-La-Ka  in der 2. Kreisklasse zu Hause gegen den TSV Scharzfeld II antreten. Das ersatzgeschwächte Team mit der Aufstellung Leon Waal, Sophia Leditschke, Maximilian Krügener und Vlado Nikolic kämpfte tapfer, hatte aber letztendlich beim 1:9 keine Chance. Im Pokal schied man mit 2:4 beim TV Pöhlde aus.

Für eine Überraschung sorgte die 1. Damenmannschaft in der Bezirksoberliga gegen das führende Team von Torpedo Göttingen III. Ausschlaggebend dafür waren die gewonnenen Eingangsdoppel durch Nina Stövesand/Anja Macke und Andrea Schulz/Bärbel Appel, sowie im Einzel durch Schulz, Macke (2) und Appel zur 7:5 Führung. Leider verlor Stövesand in der Verlängerung des fünften Satzes zum 7:7 Unentschieden.

Im Punktspiel der 2. Damenmannschaft in der Kreisliga Northeim empfing man den ungeschlagenen Tabellenführer vom TSV Brunsen. Nach Erfolgen von Christiane Meyer/Anja Füllgrabe im Doppel, sowie Punkte durch Sandra Wallnöfer-Büschleb, Meyer (2), Füllgrabe und Bettina Oepkes zum 6:3 wurde ein in dieser Höhe nicht erwarteter Sieg eingefahren. In der gleichen Aufstellung bestätigte die Mannschaft ihre gute Form durch einen 6:2 Sieg beim TSV Gladebeck.

Im Regionspokal reiste die 1. Herrenmannschaft zum gleichklassigen Team vom TuS Schededörfer. Nach 1:3 Rückstand, nur Chris Langkabel konnte sein Einzel gewinnen, begann die Aufholjagd. Alle drei nachfolgenden Einzel wurden von Timo Kunzendorff, Langkabel und Janis Högemann gewonnen. Mit diesem, wenn auch knappen Ergebnis erreichen die Seestädter das Viertelfinale.

Eine überraschende Niederlage musste die 2. Herrenmannschaft in der Bezirksklasse bei der TSG Opperhausen hinnehmen. Trotz einer 6:3 Führung durch 3 Doppelerfolge und Siege von Rainer Schubert, Detlef Fromme und Matthias Lange verlor man mit 6:9. Das nächste Heimspiel gegen FC Weser machte allerdings Mut, trotz einer weiteren 6:9 Niederlage. Durch großartigen Kampf lieferte der TTC ein offenes Spiel, daß leider mit keinem Punkt belohnt wurde. Die Erfolge erzielten das Doppel Thomas Büschleb/Torsten Nickel, im Einzel Schubert, Büschleb, Nickel (2) und Lange.  

Im vereinsinternen Vergleich in der 3. Kreisklasse bezwang die 4. Herrenmannschaft die Fünfte mit 7:3. Im Pokalspiel der 2.- 4. Kreisklassen musste die 5. Herren gegen Wulften II spielen. Mit zwei Einzelsiegen durch Claus Richter und Fabian Hoffmann hat man bei der 2:4 Niederlage die nächste Runde verpasst.

Die 6. Herrenmannschaft musste im gleichen Wettbewerb die Überlegenheit der höherklassig spielenden 2. Vertretung des SuS Tettenborn anerkennen. Das Doppel Andreas Dernedde/Marvin Heinigholten den Ehrenpunkt zum 1:4.

Das 1. Herrenteam sichert sich den Relegationsplatz sieben

Die Tischtennis-Mannschaften des TTC Pe-La-Ka starten überwiegend gut in die Rückrunde

Lasfelde 27. Januar 2019: 

Die 1. Herrenmannschaft hatte zum Auftakt ihrer Rückrunde gleich zwei Heimspiele auf dem Plan. Gegen  den Dasseler SC lief nicht allzu viel zusammen, geschuldet auch der riskanten Doppelaufstellung, die leider nicht den erhofften Erfolg brachte. Alle drei Doppel gingen verloren. Davon erholten sich die Seestädter nicht mehr und mussten dem Gast zum verdienten Sieg gratulieren. Den Ehrenpunkt holte Fabian Jessen.

Einen Tag später kam der TSV Nesselröden. Diesmal sollte dem Tabellennachbarn die Stirn geboten werden, spielen doch beide Teams gegen den Abstieg. Die Zuschauer sollten eine spannende Partie sehen. Diesmal war die altbewährte Doppelaufstellung erfolgreich. Maximilian Bauer/Timo Kunzendorff siegte klar, Chris Langkabel/Daniel Reinhart gewannen knapp in fünf Sätzen. Kunzendorff und Bauer hielten die Nummer zwei der Gäste in Schach, die Nummer eins war einfach zu stark. Fabian Jessen holte den erhofften Punkt. Das hintere Paarkreuz mit Reinhart (2) und Janis Högemann (2) blieben mit sehenwerten Ballwechseln an diesem Tag ungeschlagen. Die Partie endete mit einem verdienten 9:6 Erfolg und sichert zunächst erst einmal den Relegationsplatz sieben in der Tabelle.                                  

Die 2. Damenmannschaft spielte in der Kreisliga Northeim gegen den MTV Markoldendorf. Die 3:0 Führung durch Sandra Wallnöfer- Büschleb/Bettina Oepkes im Doppel, Wallnöfer- Büschleb und Christiane Meyer im Einzel wog das Team zu sehr in Sicherheit, denn dann spielte Markoldendorf groß auf und gewann die nächsten vier Punkte hintereinander. Nach 0:2 Satzrückstand erkämpfte Oepkes einen 11:5 Fünfsatzsieg und beendete die Negativserie zum letztendlich gerechten 5:5 Unentschieden.

Die 6. Herrenmannschaft musste auswärts zum TTC Herzberg VI. Bis zum 3:3 hielt man noch gut mit, dann drehte der Gastgeber auf und gewann mit 7:3. Die Punkte holten das Doppel Andreas Dernedde/Marvin Heinig und im Einzel Dernedde und Heinig.

Die 4. Herrenmannschaft empfing ersatzgeschwächt den TV Friesen Walkenried II. Bis zum 3:3 gestaltete man das Spiel offen, dann zeigte sich die Überlegenheit der Gäste zum 3:7 Endstand. Für den TTC punkteten Henryk Pertko/Alexander Szemeitat im Doppel, Pertko und Andreas Dernedde im Einzel.

 

II. Herren verliert fünfmal im Entscheidungssatz 

 

Lasfelde, 3. Februar 2019  

Die 2. Herrenmannschaft musste beim Tabellendritten SV Allershausen nahe der hessischen Landesgrenze in der 2. Bezirksklasse antreten. Von den sechs Spielen, die im fünften Satz entschieden wurden gewannen die Seestädter nur eins. Der Gastgeber spielte etwas cleverer, woraus die 2:9 Niederlage resultiert. Für die Punkte sorgten das Doppel Thomas Büschleb/Torsten Nickel und Rainer Schubert im Einzel. Einen Tag später ging es zum verlustpunktfreien Tabellenführer SV Ahlbershausen im Nachbarort. Die ohne ihre Nummer eins spielenden Gastgeber mussten gleich den Verlust aller Eingangsdoppel hinnehmen. Büschleb/Nickel und Schubert/Dietmar Hümme siegten klar, Detlef Fromme/Matthias Lange knapp in fünf Sätzen. Nach Schuberts Sieg im vorderen Paarkreuz punktete das hintere Paarkreuz mit Fromme und Ersatzspieler Lange deutlich zur 6:3 Führung. In der zweiten Einzelrunde kam nur noch das Einzel von Torsten Nickel, sodaß es vor dem Schlußdoppel 7:8 stand. In einem dramatischen, mit spektakulären Ballwechseln ausgetragenem Spiel von beiden Seiten musste schließlich der fünfte Satz entscheiden. Büschleb/Nickel holten den 8:10 Rückstand noch auf und ließen sich auch durch einen Kantenwischer zum 13:13 nicht aus der Fassung bringen. Schließlich gewannen sie mit 16:14. Mit diesem 8:8 Unentschieden waren letztendlich beide Mannschaften sehr zufrieden.

Die 4. Herrenmannschaft verteidigte ihre Tabellenführung beim TTV Scharzfeld II. Dank einer geschlossenen Leistung siegte das Team mit 7:3. Für die Punkte sorgten beide Doppel und im Einzel Willi Kronjäger, Jan Lossie (2), Fabian Wachsmuth und Alexander Szemeitat.

Die 6. Herrenmannschaft empfing in der 4. Kreisklasse den SV Hörden III. Bis zum 3:3 hielt die junge Truppe gut mit, dann setzte sich der Gast in den nachfolgenden Einzeln recht deutlich durch. Das Spiel endete 3:7. Für den TTC punkteten das Doppel Marco Schirmer/Andreas Dernedde, sowie Dernedde und Niklas Klose.

Die Jugendmannschaft unterlag in der 2. Kreisklasse in einem Spiel der Nachwuchstalente dem TTC Hattorf mit 2:8.

Die 1. Damenmannschaft qualifizierten sich im Regionspokal durch einen 4:1 Erfolg beim Ligakonkurrenten TSV Hilwartshausen für das Viertelfinale. Im Team waren Andrea Schulz, Anja Macke und Bärbel Appel.

Die 2. Damenmannschaft des TTC PeLaKa bleibt in der Kreisliga Northeim auf Tabellenplatz zwei. Auch beim Auswärtsspiel gegen den TTC Kuventhal-Andershausen ließ das Team nichts anbrennen und gewann mit 6:3. Sandra Wallnöfer-Büschleb (3) und Bettina Oepkes (2) gewannen alle ihre Einzel und zusammen ihr Doppel.

 

Klarer Sieg für die I. Damenmannschaft in der BOL 

 

Lasfelde, 10.02.2019  

Mit einem klaren 8:1 kam die 1. Damenmannschaft des TTC Pe-La-Ka in der Bezirksoberliga von der TTG Sattenhausen/Wöllmarshausen nach Hause. Dank einer geschlossenen Teamleistung von Andrea Schulz, Nina Stövesand, Anja Macke und Bärbel Appel. In der gleichen Aufstellung ging es im Heimspiel gegen den TSV Odagsen. Nach dem Verlust beider Eingangsdoppel gewann nur Schulz im Einzel, sodaß die Gäste zum 1:7 davonzogen. Danach gab es noch zwei Siege von Macke und Appel zur doch recht deutlichen 3:8 Niederlage.

Im Achtelfinale des Leine- Pokal schied die 2. Damenmannschaft beim TTC Wellersen mit 3:4 aus. Jeweils ein Einzelsieg von Sandra Wallnöfer-Büschleb, Christiane Meyer und Anja Füllgrabe reichten zum Weiterkommen nicht aus. Am darauffolgenden Tag empfing man den Tabellenführer vom TSV Dassensen in der Kreisliga Northeim. Das siegreiche, mit 16:14 im Entscheidungssatz gewonnene Doppel, gab Sicherheit. Es folgten die Einzel von Wallnöfer, Bettina Oepkes (2) und Meyer (2) zum überraschenden 6:2. Damit ist das Team bis auf einen Punkt an die Tabellenspitze herangekommen.

Die 2. Herrenmannschaft empfing den MTV Markoldendorf zur Wiedergutmachung, wurde doch das Hinspiel knapp verloren. Nach nur einem gewonnenen Eingangsdoppel durch Rainer Schubert/Dietmar Hümme war der Start wenig verheißungsvoll. Danach raffte sich das Team aber auf und siegte in fünf von fünf Fünfsatzspielen. Durch Einzelsiege von Schubert, Thomas Büschleb (2), Torsten Nickel (2), Hümme, Detlef Fromme und Jan Lossie konnte ein nicht in dieser Höhe zu erwartender Spielerfolg erzielt werden.

Die 5. Herrenmannschaft hatte Heimrecht in der 3. Kreisklasse gegen den TTV Scharzfeld II. Die Stärke der Gäste zeigte sich in den Doppeln, die alle von ihnen gewonnen wurden. In den Einzeln trumpften Henryk Pertko (2), Fabian Hoffmann und Andreas Dernedde auf. Die Begegnung endete 4:7.  

Keine Chance hatte die 6. Herrenmannschaft in der 4. Kreisklasse gegen TTC Förste V. Lediglich Niklas Klose mit seinen zwei Einzelsiegen konnte überzeugen.

Im Spitzenspiel der 3. Kreisklasse musste sich die 4. Herrenmannschaft beim SuS Tettenborn geschlagen geben. Nach dem Doppelerfolg von Willi Kronjäger/Jan Lossie konnte nur noch Fabian Wachsmuth zum 2:7 punkten. Als Tabellenzweiter ist aber immer noch alles möglich.

 

Jugendmannschaft gewinnt 10 : 0 in Hörden

Lasfelde, 17.02.2019  

Beim SV Hörden III siegte die 1. Jugendmannschaft in der 2. Kreisklasse glatt mit 10:0. Beteiligt daran waren Sophia Leditschke, Lena Krieghoff, Maximilian Krügener und Vlado Nikolic. Am darauffolgenden Tag spielte das Team beim TTK Gittelde-Teichhütte mit einer anderen Aufstellung und musste deren Überlegenheit zur 3:7 Niederlage anerkennen. Bester Spieler war Erik Killig.

Mit einer herben 2:6 Niederlage kam die 2. Damenmannschaft des TTC Pe-La-Ka in der Kreisliga Northeim vom TSV Sievershausen zurück. Beim folgenden Auswärtsspielspiel gegen den SV Altgandersheim sollte alles besser werden. Das Eingangsdoppel wurde durch Sandra Wallnöfer-Büschleb und Bettina Oepkes klar gewonnen. In den Einzeln siegten von Wallnöfer-Büschleb (3) und Oepkes (2) zum 6:3. Anja Füllgrabe spielte unglücklich. Das Team steht auf Tabellenplatz 2 in der hart umkämpften Spitze.

Einen wichtigen 7:3 Sieg um den Abstieg aus der 3. Kreisklasse erzielte die 5. Herrenmannschaft im Heimspiel gegen TV Pöhlde II. Die geschlossene Teamleistung erbrachten die gewonnenen Doppel von Fabian Hoffmann/Andreas Brzenk und Claus Richter/Alexander Szemeitat sowie im Einzel von Richter, Hoffmann, Szemeitat (2) und Ersatzmann Brzenk.

 

I. Damenmannschaft holt einen Punkt beim Tabellenführer

Lasfelde, 24.02.2019  

Die Jugendmannschaft des TTC Pe-La-Ka erzielte durch einen 8:2 Heimsieg in der 2. Kreisklasse gegen den MTV Bad Lauterberg II den Anschluß an das Mittelfeld. Die Doppel und sämtliche Einzel im vorderen Paarkreuz wurden gewonnen. Auch die Ergänzungsspieler Leon Waal und Maximilian Krügener trugen mit jeweils einem Erfolg zum Sieg bei.

Die 1. Damenmannschaft lieferte sich ein Kopf an Kopf Duell beim Spitzenreiter der Bezirksoberliga TTC Herzberg I. Überragend spielte Andrea Schulz, die alle ihre Spiele gewann. Die weiteren Punkte steuerten das Doppel Schulz/Appelbei, sowie je ein Sieg von Nina Stövesand, Anja Macke und Bärbel Appel zum 7:7 Unentschieden.

Das Halbfinale im Regionspokal erreichte die 1. Herrenmannschaft durch einen 1:4 Auswärtssieg beim TTC Herzberg I. Timo Kunzendorff (2), Janis Högemann und das Doppel Chris Langkabel/Högemann sorgten für das Weiterkommen.

Die 2. Herrenmannschaft trat in der Bezirksklasse beim TSV Odagsen an. Bis zum 4:4 Zwischenstand entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Danach gewannen die Seestädter die vier nächsten Begegnungen zum 8:4. Den Siegpunkt ließ sich Detlef Fomme zum 9:5 Erfolg nicht mehr nehmen. Die weiteren Punkte erzielten die Doppel Thomas Büschleb/Torsten Nickel und Fromme/Matthias Lange, und die Einzel von Rainer Schubert, Büschleb (2), Nickel(2) und Fromme.

Die 5. Herrenmannschaft hatte beim Spitzenreiter der 3. Kreisklasse TTC Förste IV einen schweren Stand. Nur eins von vier Fünfsatzspielen konnte gewonnen werden. Es endete mit 1:7. Den Ehrenpunkt holte Claus Richter.

Die 6. Herrenmannschaft kämpfte gegen das favorisierte Team vom TTC Herzberg V in der 4. Kreisklasse. Nach ausgeglichenem Eingangsdoppel, Niklas Klose/Marvin Heinig gewannen, zeigten die Herzberger ihre ganze Stärke. Andreas Dernedde und Klose steuerten noch zwei Siege zur 3:7 Niederlage bei.


 

 

II. Damenmannschaft auf dem Weg zur Meisterschaft

Lasfelde, 10.03.2019: 

Einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft machte die 2. Damenmannschaft des TTC PeLaKa in der Kreisliga Northeim im Heimspiel gegen den TSV Odagsen II. Die Eingangsdoppel verliefen ausgeglichen, Sandra Wallnöfer-Büschleb/Bettina Oepkes gewannen, Christiane Meyer/Anja Füllgrabe verloren. Die nächsten drei Punkte gingen auf das Konto der Seestädterinnen. Diesen Vorsprung gaben sie auch nicht mehr ab. Das Spiel endete mit 6:3. Die Erfolge im Einzel holten Wallnöfer-Büschleb (2), Oepkes und Meyer (2). Da die Mitkonkurrenten um die Meisterschaft Punkte liegen ließen, heißt es nun im letzten Spiel in Edesheim den Titel zu holen und damit den Aufstieg in die Bezirksliga.

In der Aufstellung Andrea Schulz, Anja Macke und Nina Stövesand zog die 1. Damenmannschaft im Regionspokal durch ein klares 4:0 beim TTV Geismar II in das Halbfinale ein.

Die 2. Herrenmannschaft musste im Derby in der Bezirksklasse gegen den TTC Förste ein Unentschieden hinnehmen. Rainer Schubert (2) und Dietmar Hümme (2) gewannen alle Einzel und ihr gemeinsames Doppel. Die weiteren Punkte holten das Doppel Thomas Büschleb/Torsten Nickel, Büschleb und Sven Schumann zum gerechten 8:8.  

Die 4. Herrenmannschaft bleibt mit dem 7:2 Sieg in der 3. Kreisklasse im Titelrennen. Vier von fünf Fünfsatzspielen wurden gewonnen. Die Punkte erzielten das Doppel Jan Lossie/Alexander Szemeitat, im Einzel Lossie (2), Fabian Wachsmuth (2) und Henryk Pertko (2).

Nichts zu holen gab es für die 5. Herrenmannschaft in derselben Klasse beim TSV Schwiegershausen II. Für Ergebnisverbesserung zur 3:7 Niederlage sorgten Claus Richter/Henryk Pertko, Alex Szemeitat und Fabian Hoffmann.

Die 6. Herrenmannschaft sicherte sich in der 4. Kreisklasse zwei Punkte im Auswärtsspiel beim TV Pöhlde II mit 7:1 in der Aufstellung Andreas Dernedde, Marco Schirmer, Niklas Klose und Marvin Heinig.

 

 

 


 II. Damenmannschaft kann in die Bezirksliga aufsteigen 

Lasfelde, 17.03.2019

Durch einen 3:6 Auswärtssieg errang die 2. Damenmannschaft des TTC PeLaKa gegen den TSV Edesheim den Titel in der Kreisliga Northeim. Durch eine durch die gesamte Saison durchgehende konstante Leistung erreichten Sandra Wallnöfer-Büschleb, Bettina Oepkes, Christiane Meyer und Anja Füllgrabe mit 31:9 Punkten die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die Bezirksliga.

Die 1. Damenmannschaft sicherte sich durch ein 8:5 Erfolg Platz vier der Tabelle. Eine 3:0 Führung brachte die Sicherheit um das Spiel nach Hause zu bringen. Für die Punkte sorgten die Doppel Andrea Schulz/Bärbel Appel und Nina Stövesand /Anja Macke, sowie im Einzel Schulz (2), Stövesand (2), Macke und Appel.

Heftige Gegenwehr bescherte die Jugendmannschaft des TTC dem Tabellenführer der 2. Kreisklasse DJK Krebeck II. Zwei knappe Spielverluste im fünften Satz verhinderten bei der 3:7 Niederlage ein besseres Ergebnis. Maximilian Krügener überzeugte mit seiner filigranen Spielweise gegen seinen doch deutlich älteren Gegner. Im Sonntagsspiel beim TV Pöhlde gab es eine klare 0:10 Niederlage.

Jeweils eine 3:9 Niederlage gab es für die 1. Herrenmannschaft in der Bezirksoberliga gegen den Tabellenletzten beim TuS Schededörfer und zu Hause gegen Tabellenführer Bovender SV II. Hier gewann das obere Paarkreuz gegen Bovenden drei spektakuläre Spiele von Timo Kunzendorff (2) und Maximilian Bauer.

Die 2. Herrenmannschaft kam im Derby beim TTC Herzberg zu einer deutlichen und auch verdienten 3:9 Niederlage. In keiner Phase des Spiels konnte Paroli geboten werden.

Im Spitzenspiel der 3. Kreisklasse gab es für die 4. Herrenmannschaft eine deutliche 2:7 Niederlage beim TTC Förste IV. Jan Lossie und Fabian Wachsmuth holten die Einzelpunkte. Gegen den Tabellenletzten TV Hörden II holte die Mannschaft einen mühsamen und äußerst knappen 7:5 Erfolg.  

Im Abstiegskampf der 3. Kreisklasse gab es für die 5. Herrenmannschaft beim 2:7 einen herben Dämpfer beim Tabellennachbarn TTK Gittelde- Teichhütte IV. Nach ausgeglichenen Eingangsdoppeln konnte lediglich Uwe Klonz sein Einzel gewinnen. Tags darauf tat die Mannschaft sich sehr schwer beim in Unterzahl spielenden Tabellenletzten SV Hörden II. Drei kampflose Spiele, sowie Erfolge von Fabian Hoffmann (2), Henryk Pertko und Andreas Brzenk reichten zum 3:7 Sieg und damit zwei ganz wichtige Punkte zum noch nicht feststehenden Klassenerhalt.

Einen klaren 7:1 Sieg erspielte sich die 6. Herrenmannschaft beim SV Hörden IV in der 4. Kreisklasse in der Aufstellung Andreas Dernedde, Marco Schirmer, Niklas Klose und Marvin Heinig. Damit ist das Mittelfeld gesichert.