. .

Routinier Hümme führt Pe-La-Ka zum Sieg

Lasfelde, 20. November 2016.    Mit  9:6  haben sich die Herren des TTC Pe-La-Ka in der Bezirksoberliga gegen Torpedo Göttingen III durchgesetzt. Das umkämpfte Spiel war auch ein Kampf jung gegen alt. Dietmar Hümme, Ersatz aus der TTC Reserve, ließ noch einmal sein Können gegen die um zwei Generationen jüngeren Jugendspieler aus Göttingen aufblitzen und war mit zwei Siegen sowie einem Doppelerfolg maßgeblich am Sieg beteiligt.  "Wie der die Bälle fast vom Boden löffelt und wieder zurück bringt, haben wir von einem 75-jährigen noch nicht gesehen", zollten selbst die Gästespieler dem Abwehrspezialisten Respekt.

Pe-La-Ka startete mit drei Doppelsiegen furios, in den ersten drei Einzeln siegten jedoch die Göttinger. Nur Reiner Schubert an Position vier schaffte einen Sieg. Auch in der zweiten Einzelrunde konnte nur Timo Kunzendorff einen Punkt beisteuern.

Das untere Paarkreuz erwies sich aber als echter Sieggarant. Schon in der ersten Runde siegten Chris Langkabel und Dietmar Hümme. Auch beim Stand von  7:6  war auf die beiden Verlass. Langkabel an fünf machte es spannend, er setzte sich hauchdünn mit 11:7, 8:11, 5:11, 11:8 und 11:8 durch. Zu guter Letzt hatte "Oldie" Hümme seinen Auftritt, kämpfte wie in alten Zeiten und verwandelte den umjubelten Matchpunkt zum  9:6 Erfolg. 

 

Zurück zur Presseübersicht