. .

 

 

Pressearchiv:

2015

2014

2013

2012

2011

 

Presseberichte 2012

 Nachfolgend die Berichterstattung über unseren Verein in der Presse des Jahres 2012:

Ferienpass 2012: Tischtennis beim TTC Pe-La-Ka e.V. 

Lasfelde, 28. Aug. 2012: Wie in jedem Jahr war auch diese Ferienpass-Aktion vollständig ausgebucht. Leider haben nicht alle angemeldeten Teilnehmer den Weg in die Sporthalle Lasfelde gefunden. Unter den 15 anwesenden Kindern waren einige "Wiederholungstäter", die über Vorkenntnisse und Fertigkeiten verfügten. Daher konnten die Kinder nach einigen einführenden Übungen zur Ballbeherrschung bald an die Tische. Dort wurden unter fachkundiger Anleitung Vorhand- und Rückhandschläge geübt, bevor der Wettbewerb um den Kaisertisch eröffnet wurde. Den Abschluss eines sportlichen Tages bildete der "Riesenrundlauf" um 4 Tische. Am Ende waren sich alle einig: es war wieder ganz großer Spass mit dem kleinen Ball. Bis zum nächsten Mal ...

 

 

 

Foto_Ferienpass_2012.jpg

Diese beiden waren zum ersten Male beim Tischtennis - vielleicht aber nicht zum letzen Male... 

 

 

Astrid Dempwolf und Florian Tiller neue Vereinsmeister des TTC Pe-La-Ka e.V.

 

Bei den Tischtennis-Vereinsmeisterschaften des TTC PeLaKa konnte Sportwart Matthias Lange am vergangenen Samstag insgesamt 18 Teilnehmer begrüßen. Das vereinsinterne Turnier  hatte damit erstmals seit mehreren Jahren wieder eine steigende Teilnehmerzahl zu verzeichnen. Von Beginn an entwickelten sich in der Lasfelder Sporthalle spannende Duelle sowohl in den Einzelkonkurrenzen als auch im Doppelwettbewerb.

Bei den Damen setzte sich mit Astrid Dempwolf eine Spielerin durch, die insbesondere durch ihre sichere und routinierte Spielweise überzeugen konnte. Vizemeisterin wurde Sandra Wallnöfer-Büschleb vor ihrer Mannschaftskameradin Saskia Lessenich.

Nach den Gruppenspielen und dem anschließenden Viertelfinale qualifizierten sich bei den Herren mit Thomas Büschleb, Sven Schumann, Markus Hildebrand und Florian Tiller erwartungsgemäß die Favoriten für die Vorschlussrunde. Überraschungen blieben hier weitestgehend aus. In einem äußerst kampfbetonten Match setzte sich S. Schumann gegen T. Büschleb mit 3:2 Sätzen durch und erreichte somit das Finale. Das zweite Halbfinale gewann F. Tiller gegen M. Hildebrand mit 3:1. Erst nach starker Gegenwehr und sehenswerten
Ballwechseln holte sich Florian Tiller im Endspiel mit 3:1 Sätzen gegen Sven Schumann den Titel des Vereinsmeisters.

Die abschließende Doppelkonkurrenz gewann das Duo Florian Tiller/Klaus Friedmann , die sich im Finale gegen David Lessenich/Fabian Wachsmuth deutlich mit 3:0 Sätzen durchsetzen konnten.
Foto_Vereinsmeisterschaften_2012.JPG
Im Foto: Die Sieger und Platzierten der Vereinsmeisterschaften des TTC Pe-La-Ka

4. Kreisklasse wird vom TTC Pe-La-Ka angeführt

TTC Pe-La-Ka übernimmt die Tabellenführung in beiden Staffeln der 4. Kreisklasse  -  Nachwuchsmannschaften starten mit unterschiedlichem Erfolg

Die 4. Herrenmannschaft hatte es in ihrem 2. Spiel mit dem TV Pöhlde I an eigenen Tischen nicht leicht. Aus den Eingangsdoppeln ging das Duo Wagner / Koch als klarer Sieger hervor, während Tiller / Dernedde den Punkt an Pöhlde abgeben mussten. Durch einen Sieg im ersten Einzel brachte Frank Wagner den TTC in Führung, die von Jürgen Koch und Herbert Tiller zunächst nicht ausgebaut werden konnte. Ersatzspieler Andreas Dernedde gelang ein Sieg zum 3 : 3 Zwischenstand nach dem ersten Durchgang. Im Folgenden konnten aber alle vier Spieler des TTC Pe-La-Ka IV das zweite Einzel für sich entscheiden. Mit dem Endergebnis von 7 : 3 verteidigt der TTC Pe-La-Ka IV den ersten Tabellenplatz in der 4. Kreisklasse Nord.
 
Auf Platz 1 der 4. Kreisklasse Süd findet sich die 5. Herrenmannschaft des TTC Pe-La-Ka nach einem 7 : 3 Sieg über die Mannschaft des  TSV Wulften III. Wichtig für den Gesamterfolg war der Sieg beider Eingangsdoppel für die Seestädter durch Trautsch / Dernedde und Lossie / Pertko, auch wenn dieser jeweils erst im 5. Satz gelang. Im Einzel konnte Marc Lossie den 3. Punkt beisteuern, während sich Andreas Dernedde der Wulftener Nr. 1, Manfred Becker, geschlagen geben musste. Im unteren Paarkreuz punkteten Manfred Trautsch und Henrik Pertko für den TTC zum 5 : 1 Zwischenstand. Die Spiele im nachfolgenden oberen Paarkreuz entschieden die Gäste aus Wuflten für sich, bevor nochmals Trautsch und Pertko jeweils auch als Sieger ihres zweiten Einzels vom Tisch gingen. Damit zeigten sich Manfred Trautsch und Henrik Perko an diesem Abend in Einzel und Doppel "unschlagbar".
 
Die Nachwuchsmannschaften starten mit unterschiedlichem Erfolg
 
Die Jugendmannschaft des TTC Pe-La-Ka verzeichnet zu Beginn der Saison einen Sieg. An eigenen Tischen galt es sich mit der neu gegründeten Mannschaft des TSV Schwiegershausen zu messen. Die Spieler des TTC Wittig / Lüthi und Dempwolf / Wallnöfer waren in den Eingangsdoppeln jeweils mit 3:1 Sätzen erfolgreich. Im Einzel punkteten zunächst Kevin Wittig, Luca Lüthi und Leon Walnöver für den TTC Pe-La-Ka. Felix Dempwolf musste sich im 5. Satz gegen Kilian Strüver vom TSV Schwiegershausen geschlagen geben. Kilian war auch in seinem zweiten Einzel gegen Kevin Wittig erfolgreich und sicherte so zwei Punkte für seine Mannschaft. Dies änderte jedoch nichts daran, dass Felix Dempwolf und Luca Lüthi die noch fehlenden zwei Siege für den TTC Pe-La-Ka zum 7 : 2 Endstand errangen.
 
In der Schülerkreisliga war die 1. Schülermannschaft erfolgreich und bezwang die Spieler des TV Friesen Walkenried ebenfalls mit 7 : 2. Die Punkte für Pe-La-Ka wurden durch die Doppel Caputo / Wallnöfer und Hühne / Neumann im Doppel sowie Gian-Luca Caputo (2), Luca Hühne (1) und Leon Wallnöfer (2) erzielt. Im folgenden Spiel beim TTC Hattorf hatten die Lasfelder Nachwuchsspieler deutlich schwerer. Aber auch in diesem Spiel führte die Doppelkombination  Caputo / Wallnöfer und Hühne / Neumann zu zwei Punkten in den Eingangsdoppeln. Diese konnten im Einzel durch Luca Hühne um einen und durch Leon Wallnöfer sogar durch zwei Siege ergänzt werden. Beim Stand von 5 : 5 wurde zu den Schlussdoppeln aufgerufen. Hier waren Caputo / Wallnöfer nochmals erfolgreich, während Hühne / Neumann sich nicht durchsetzten konnten. Das Gesamtergebnis von 6 :6 und ein Satzverhältnis von 24 : 22 zugunsten des TTC Pe-La-Ka zeigt, dass hier Schülermannschaften auf gleichem Niveau spielten.
 
Die Schülerinnen sind etwas unglücklich in die Saison gestartet und mussten gegen den TTC Herzberg und den TTC Hattorf II jeweils eine 2 : 7 Niederlage hinnehmen. Für den TTC Pe-La-Ka konnte Laura Monciino gegen Herzberg beide Einzel gewinnen.  Im Spiel gegen Hattorf war Laura mit ihrer Partnerin Sina Hornig im Doppel erfolgreich. Den zweiten Punkt in dieser Begegnung erzielte Stefanie Grühl.
 
In der Schülerkreisklasse stand für die 2. Schülermannschaft die Begegnung mit der ebenfalls neu gegründeten Mannschaft des SuS Tettenborn auf dem Spielplan. Zu Beginn punktete für Pe-La-Ka nur das Doppel Dernedde / Armbrecht. In den Einzeln blieb Robin Dernedde mit 2 Siegen ungeschlagen. Aurora Monciino konnte ebenfalls einen Punkt für ihre Mannschaft erspielen, während Dustin Armbrecht und Joeline Lienauer in dieser Begegnung noch Lehrgeld zahlen mussten. Den Rückstand von 4 : 6 konnten Monciino / Lienauer durch einen 3:1 Erfolg im Schlussdoppel noch einmal verkürzen, während Dernedde / Armbrecht sich nicht durchsetzen konnten. Das Gesamtresultat von 5 : 7 ist aus Lasfelder Sicht etwas enttäuschend, weil die Spielerinnen und Spieler über weite Strecken gut mitgespielt haben.
 

 

 

TTC Pe-La-Ka V erobert Tabellenführung in der 4. Kreisklasse Süd zurück
 
Die 5. Herrenmannschaft des TTC Pe-La-Ka hatte gleich zwei schwere Punktspiele in der 4. Kreisklasse Süd zu bestreiten. Zunächst ging es an die Tische des TTC Grün-Weiß Herzberg V. Die Herzberger Mannschaft mit Michael Brakel, Ralf Kellner, Joachim Matuschewski und Petra Kuhn musste im Spiel zuvor eine Niederlage gegen die TTG Zorge/Wieda III einstecken und wollte diese nun in der Begegnung gegen den TTC Pe-La-Ka V wieder ausgleichen. Entsprechend kämpferisch spielte Herzberg auf: beide Eingangdoppel wurden aus Lasfelder Sicht verloren. Der Rückstand vergrößerte sich auf ein 0:4, nachdem Andreas Dernedde und Marc Lossie auch ihr Einzel im oberen Paarkreuz abgeben mussten. Marc Lossie und Ralf Kellner lieferten sich dabei ein Duell auf Augenhöhe, in dem Marc zwar mehr Einzelpunkte erzielte (8:11 , 11:7, 10:12, 11:4 und 11:13), Ralf aber den 5. und entscheidenden Satz für sich entscheiden konnte. Doch die Seestädter gaben nicht auf und konnten den Rückstand durch Siege von Henryk Pertko, Manfred Trautsch und Marc Lossie auf 3:4 verkürzen. Marc musste auch in diesem Spiel bis zum letzten Ball kämpfen (11:13, 10:12, 11:4, 11:4 und 17:15), wurde aber jetzt durch eine Sieg belohnt. Leider waren Andreas Dernedde und Henryk Pertko nicht so erfolgreich und gaben ihre Einzel ab. Einen vorzeitigen Gesamtsieg der Herzberger wurde durch den Lasfelder Routinier Manfred Trautsch verhindert, der sein zweites Einzel im entscheidenden 5. Satz mit 12:10 gewann. Der aktuelle Rückstand von 4:6 konnte durch das Doppel Lossie / Pertko mti einem 3:0 Satzerfolg auf 5:6 verkürzt werden. Nachdem auch Dernedde / Trausch mit 2:0 Sätzen in Führung lagen, keimte die Hoffnung auf ein Unentschieden. Doch das Herzberger Duo Kuhn / Brakel drehte das Spiel noch zu seinen Gunsten. Damit hat der TTC Pe-La-Ka V mit 5:7 Spielen und 23:26 Sätzen die erste Niederlage der Saison einzustecken und musste die Tabellenführung an die TTG Zorge/Wieda III abtreten.
 
Genau diese beiden Mannschaften trafen nun in der nächsten Begegnung aufeinander. Die Gastmannschaft aus Zorge mit Michael Dalbert, Werner Koch, Andreas Facius und André Borchert spielte an den Tischen des TTC Pe-La-Ka V stark auf. Die Eingangsdoppel wirkten wie eine Wiederholung aus Herzberg: Lossie / Pertko gewannen, Trautsch / Dernedde verloren trotz 2:0 Satzführung. Im Einzel lief es jetzt aber besser; Marc Lossie, Andreas Dernedde und Manfred Trautsch punkteten für den TTC. Nur Henryk Pertko musste seinen Punkt den Gästen überlassen. Beim 4:2 Zwischenstand ging es in den zweiten Durchgang. Dort konnte Führung durch Andreas Dernedde und Manfred Trautsch ausgebaut werden. Marc Lossie und Henryk Pertko mussten sich jedoch jeweils im 4. Satz geschlagen geben. Damit ging es wieder mit 6:4 in die Schlussdoppel, diesmal lag der TTC Pe-La-Ka aber in Führung. Lossie / Pertko mussten sich 0:3 geschlagen geben und Trausch / Dernedde sind nach erneuter 2:0 Führung im dritten Satz mit 1:11 regelrecht eingebrochen. Nachdem auch der 4. Satz aus Lasfelder Sicht verloren wurde, lagen die Nerven bei allen Spielern blank. Im 5. und allerletzten Satz dieser Begegnung konnte sich das Doppel Trautsch / Dernedde aber mit 11:8 knapp durchsetzen und rettete den 7:5 Gesamtsieg (26:21 Sätze). 
 
Damit haben nun die Mannschaften TTC Pe-La-Ka V,  TTG Zorge/Wieda III, TSV Wulften III und TTC Herzberg V jeweils eine Niederlage und können allesamt auf die Herbstmeisterschaft hoffen. Zurzeit wird die Tabelle vom TTC Pe-La-Ka V angeführt - dies kann sich aber im nächsten Spiel bereits wieder ändern.
 

TTC Pe-La-Ka Nachwuchs auf den Plätzen 1, 3 und 4

Lasfelde, 4. Dez. 2012:  Die drei Nachwuchsmannschaften des TTC Pe-La-Ka haben die Herbstserie mit achtbaren Erfolgen abgeschlossen.

Die Jugendmannschaft mit Jan Lossie (4:2), Kevin Wittig (5:5), Felix Dempwolf (1:3), Annika Dernedde (2:5) und Luca Lüthi (4:6) belegt mit 9 : 5  Punkten den 3. Platz der in Jugendkreisliga hinter dem TTC Herzberg und dem TTC Förste. Neben den Einzelleistungen der Stammspieler haben auch die Erfolge der Ersatzspieler, hier insbesondere Leon Wallnöfer (7:0) und eine sehr gute Doppel-Bilanz (13:6) zum Geamterfolg beigetragen. 

 

Die 1. Schülermannschaft konnte sich in der Schülerkreisliga gegen alle Konkurrenten durchsetzen und mit 9:1 den Meistertitel erringen. Erfolgreichster Spieler war Leon Wallnöfer (10:0), der als einziger Spieler aller Mannschaften der Schülerkreisliga ungeschlagen blieb. Die weiteren Spieler Gian-Luca Caputo (5:5), Luca Hühne (4:4), Moris Neumann (3:5) und Ersatzmann Robin Dernedde (2:0) waren für die Meisterschaft ebenso wichtig, wie auch in dieser Mannschaft hervorragende Doppel-Bilanz (10:4).

 

In der Schülerkreisklasse war den TTC Pe-La-Ka mit seiner 2. Schülermannschaft vertreten und hat dort den 4. Platz belegt. 4 Siege, 1 Unentschieden und 2 Niederlagen ergeben 9:5 Punkte. Obwohl die Mannschaft des TTV Scharzfeld im letzten Spiel der Saison mit 7:5 knapp bezwungen werden konnte, haben die Scharzfelder (ebenfalls mit 9:5 Punkten - aber besserem Spielverhältnis) den 3. Platz erreicht. Über 13 Siege bei nur einer Niederlage kann sich Robin Dernedde vom TTC Pe-La-Ka freuen, der damit zweitbester Spieler seiner Klasse geworden ist. Dustin Armbrecht (4:8), Aurora Monciino (1:1), Marcel Kramer (9:2) und Joeline Lienauer (1:10) haben wichtige Erfahrungen gesammelt und werden sich im Frühjahr neuen Herausforderungen stellen. Wie die Jugend- und die erste hat auch die zweite Schülermannschaft eine positive Doppel-Bilanz (13:8) aufzuweisen.

 

TTC Pe-La-Ka II souveräner Herbstmeister in der Tischtennis-Kreisliga

Lasfelde, 8. Dez. 2012      Überragende Doppelbilanz war Garant des Erfolgs. Mit einer makellosen Bilanz von 18:0 Punkten beendete die II. Herren des TTC PeLaKa die Vorrunde in der TT-Kreisliga und sicherte sich damit den inoffiziellen Titel des Herbstmeisters. Zum Rückrundenstart im Januar haben die Seestädter jetzt insgesamt vier Punkte Vorsprung gegenüber dem zweitplatzierten TTC Förste, der im direkten Vergleich in einem hochklassigen 4 - Stunden - Match denkbar knapp mit 9:7 bezwungen werden konnte. Insbesondere in den Spielen gegen den TSV Wulften (9:6) sowie beim TTC Osterhagen II (9:7) war es der Doppelstärke des Teams um Mannsachaftskapitän Detlef Fromme zu verdanken, dass man hier nicht Punktverluste hinnehmen musste. Zum Abschluss der Hinserie weist der TTC  II mit 23:6 Spielen eine überzeugende Doppelbilanz auf. Auch die Einzelergebnisse können sich durchaus sehen lassen: Thomas  Büschleb (14:1), Michael Boender (10:5), Klaus Friedmann (8:5), Detlef Fromme (7:6), David Lessenich (4:3) und Dennis Müller (10:2).  Durch verletzungsbedingte Ausfälle kamen auch die Ergänzungsspieler Matthias Lange (3:2), Karl-Heinz Regenhardt (1:2), Willi Kronjäger (0:1), Volker Jäkel (1:0) und Marc Lossie (0:1) zum Einsatz. Besonders hervorzuheben ist hier die mannschaftliche Geschlossenheit und  spielerische Stärke des gesamten Teams. PeLaKa II wird in der Rückserie in Bestbesetzung an den Start gehen können, da auch D. Lessenich wieder in vollem Umfang zur Verfügung steht. Ihr letztes Pflichtspiel in
diesem Jahr absolviert die Mannschaft am kommenden Wochenende im Kreisliga-Pokal beim TTC Herzberg III, ehe es dann in die verdiente Wnterpause geht.