. .

 

 

Pressearchiv:

2015

2014

2013

2012

2011

 

Die Presseberichte aus 2013:

 

 

 

Volker Jäkel und Sandra Wallnöfer- Büschleb neue Titelträger
Die Aktiven des TTC Pe-La-Ka e.V. ermittelten ihre Vereinsmeister
 
  
Vereinsmeister_2013.jpeg
Die Aktiven des TTC PeLaKa trafen sich in der Lasfelder Turnhalle, um ihre diesjährigen Titelträger im Tischtennis zu ermitteln. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Detlef

 

Fromme, traten die Herren zunächst in Gruppen im Spiel jeder gegen jeden an. Bereits in dieser Vorrunde kam es zu spannenden Begegnungen, bei denen einige Favoriten sich schon verabschieden mussten. Im anschließenden Halbfinale standen sich Matthias Lange und Volker Jäkel sowie Sven Schumann und Klaus Friedmann gegenüber. Sowohl Jäkel als auch Schumann konnten sich jeweils 3:0 nach Sätzen durchsetzen. Im Endspiel führte der Aussenseiter Volker Jäkel bereits 2:0, als Sven Schumann sich noch einmal gegen die drohende Niederlage wehrte und zum 2:2 ausglich. Doch im fünften und entscheidenden Satz konnte Volker Jäkel sein Angriffsspiel noch einmal aufziehen und mit 11:5 erstmals den Titel des Vereinsmeisters im TTC erringen. Die Damen ermittelten ihre Siegerin im Spiel jeder gegen jeden. In dem Viererfeld setzte sich am Ende mit 3:0 Siegen Sandra Wallnöfer- Büschleb vor Christiane Nolte (2:1) und Astrid Dempwolf (1:2) durch. Die Doppelkonkurrenz wurde als gemeinsamer Wettbewerb der Damen und Herren ausgetragen. Im Endspiel standen sich Detlef Fromme/Matthias Lange und Volker Jäkel/Andreas Dernedde gegenüber. Nach spannendem Kampf kam Volker Jäkel zu seinem zweiten Titel an diesem Tag und holte sich mit seinem Partner Andreas Dernedde den Titel des Vereinsmeisters in dieser Disziplin.
 
Das Foto zeigt die beider neuen Titelträger Sandra Wallnöfer- Büschleb und Volker Jäkel.

 

 Zwei Siege und ein Remis für den TTC Pe-La-Ka

Lasfelde, 19. Februar 2013: TTC Pe-La-Ka holte trotz negativer Bilanz bei den Ballwechseln zwei Siege und ein Remis: Die Jugendmannschaft spielte unentschieden, Damen II und Herren V siegten.         

Drei Mannschaften des TTC Pe-La-Ka waren am Dienstag, 19.02.2013 zeitgleich in der heimischen Halle im Einsatz. Obwohl die Bilanz aller an diesem Abend gespielten Punkte mit 1056 zu 1063 gegen die Gastgeber ausfiel holte der TTC zwei Siege und ein Unentschieden.

Die beiden Spitzenmannschaften der Jugendkreisliga, TTC Pe-La-Ka und TTC Förste, trennten sich nach spannenden Spielen 6:6 unentschieden. Das Lasfelder Duo Lossie/Wallnöfer war sowohl im Eingangs- wie im Schlussdoppel erfolgreich. Auch in seinen beiden Einzelspielen blieb Leon Wallnöfer ungeschlagen. Jan Lossie und Annika Dernedde trugen jeweils einen weiteren Punkt bei. In dieser Begegnung wurde vor den Augen der zahlreich anwesenden Zuschauer um jeden Ball und jeden Punkt gekämpft. Angesichts des Endergebnisses von 21:27 Sätzen muss der TTC Pe-La-Ka mit der Punkteteilung zufrieden sein.  Die Tabellenführung bleib bei den Förstern.
Damen besiegten Seesen
In der Damenkreisliga wurde spielten die zweiten Mannschaften des TTC Pe-La-Ka und des ESV Seesen gegeneinander. Die nach dem "Braunschweiger-System" spielenden Damen traten mit drei gegen zwei Spielerinnen an, so dass drei Einzel kampflos für den gastgebenden TTC gewertet wurden (die in der obigen Punktebilanz unberücksichtigt blieben). Das Doppel Nolte/Füllgrabe konnte einen weiteren Punkt verbuchen. Anschließend gewann Christiane Nolte auch ihre beiden Einzel und hat sich damit an diesem Abend als unschlagbar erwiesen. Trotz der ungünstigen Voraussetzungen gaben die Spielerinnen des ESV Seesen nicht auf und erkämpften sich noch 4 Punkte. Letztlich konnten die Damen des TTC Pe-La-Ka II aber mit 6:4 den zweiten Sieg der Saison für sich verbuchen.
 
In der 4. Kreisklasse Süd spielten der TTC Pe-La-Ka V und der TTC Herzberg V um den zweiten Tabellenplatz. Die letzten Begegnungen der beiden Mannschaften endeten immer 7:5 - mal für den einen - mal für den anderen Verein. So war eine Punkteteilung in den Eingangsdoppeln nicht überraschend; für Pe-La-Ka punktete das Duo Lossie/Pertko. In den Einzeln konnte durch Marc Lossie, Manfred Trautsch und Andreas Dernedde eine 4:2 Führung herausgespielt werden. Marc Lossie gewann auch sein zweites Einzel, während Manfred Trautsch seinen Punkt den Herzbergern überlassen musste. Anschließend konnten aber Andreas Dernedde und Henryk Pertko im unteren Paarkreuz gewinnen. TTC Pe-La-Ka V verbuchte damit einen unerwartet deutlichen 7:3 Sieg.  
 
 

Auf dem Weg zum Titel

Lasfelde, 21. Februar 2013: Die erste Mannschaft des TTC Pe-La-Ka ist in der Bezirksklasse auf dem Weg zum Titel. Die ersten Spiele der Rückrunde wurden relativ klar gegen Hattorf II (9:1), Herzberg (9:4), Westerhof (9:5) und Wachenhausen (9:1) gewonnen. Grund für den Erfolg ist die Ausgeglichenheit der Mannschaft, die von Position ein bis sechs gleichstark besetzt ist.

Herauszuheben sind dabei die Nummer Eins Reiner Schubert mit einem Saison-Gesamt-Ergebnis von 21:5 Spielen, das hintere Paarkreuz mit Bernd Meissner und Michael Boender, ebenso wie Ersatzmann Thomas Büschleb, die kaum Spiele verloren. Dazu kommt an Position zwei Norbert Weber mit 12:11 Spielen. Im mittleren Paarkreuz  ist Thomas Radomsky mit einer 14:6-Bilanz  eine Bank. Oldi Dietmar Hümme (10:9) kommt nach etwas verschlafener Hinrunde langsam wieder in Form. Die große Stärke sind mit einer 31:11-Bilanz die Doppel.

Grundstein für die gute derzeitige Ausgangslage war das Hinspiel gegen den eigentlichen Staffelfavoriten Brunsen. Hier gelang nach einem 1:7 Rückstand noch ein 9:7 Sieg. Auch hier war eine ausgeglichene Mannschaftsleistung für den Erfolg ausschlaggebend. Das Doppel Schubert/Hümme, Weber undMeissner glänzten mit jeweils zwei Siegen. Leider ging das erste Saisonspiel mti einem Ersatzspieler in Lauenberg mit 7:9 unglücklich verloren, es sind die bis dato einzigen Minuspunkte. 

Gelingen in den restlichen Spielen hohe Siege könnte im letzten Spiel in Brunsen schon eine knappe Niederlage zum Titel reichen.

Die nächsten Spiele in der Turnhalle Lasfelde:
6. April, 16.00 Uhr: Lauenberg
12. April, 20.00 Uhr: Bad Gandersheim
19. April, 20.00 Uhr: Einbeck

 

 

Pe-La-Ka II nach mühevollem 9:5 Sieg weiterhin Tabellenführer

Lasfelde, 8. März 2013:  Am Freitagabend traf der TTC PeLaKa II in der gut besuchten Lasfelder Sporthalle auf eine äußerst spielstarke und hoch motivierte Mannschaft des TSV Wulften. Nach den Eingangsdoppeln und den beiden Einzeln im vorderen Paarkreuz lag das Team um Mannschaftskapitän Detlef Fromme unerwartet mit 2:3 im Rückstand. Dabei setzte der Wuftener Spitzenspieler Tobias Rusteberg seine beeindruckende Siegesserie in Punktspielen fort und gewann seine Einzelspiele gegen Sven Schumann und Thomas Büschleb, dem es im Pokalspiel vor einer Woche noch gelang, Rusteberg mit 3:0 Sätzen eine Niederlage beizubringen. Die Wende in diesem Match leitete das mittlere Paarkreuz des TTC ein. Dennis Müller besiegte Carsten Fuchs mit 3.0 Sätzen und Klaus Friedmann setzte sich mit 3:1 gegen Volker Mutz
durch. Das untere Paarkreuz mit D. Fromme und M. Lange spielte souverän auf und sorgte zwischenzeitlich für eine 6:3 Führung der Seestädter. Wulften verkürzte durch Rusteberg und Bohnhorst-Erbuth nochmals auf 5:6, ehe Müller, Friedmann und Fromme den schwer erkämpften 9:5 Endstand für den TTC II herstellten. Mit diesem Sieg steht PeLaKa II weiterhin an der Tabellenspitze der Kreisliga Osterode und hat damit beste Chancen auf den direkten Aufstieg in die 1. Bezirksklasse.

TTC Pe-La-Ka Jugend auf dem 2. und
Schüler auf dem 3. Tabellenplatz

Lasfelde, 3. November 2013.Jugendmannschaft_2013.JPG Drei Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage hat die Jugendmannschaft des TTC PeLaKa erreicht, obwohl sie nur bei zwei Spielen eine vollständige Mannschaft aus Stammspielern stellen konnte. Daraus ergibt sich aktuell ein zweiter Tabellenplatz in der Jugendkreisliga, was insbesondere den hervorragenden Leistungen von Leon Wallnöfer (9:0 Spiele) und  Jan Lossie (8:2) im oberen Paarkreuz, sowie dem Doppel der beiden Spieler (6:1) zuzuschreiben ist. Kevin Wittig, Annika Dernedde und Luca Hühne haben zusammen bisher 4 Punkte im Einzel und einen im Doppel erzielt. Einsatz und Leistung im unteren Paarkreuz sind damit noch ausbaufähig.

Die Schülermannschaft kann sich in der Schülerkreisklasse über ihren ersten Sieg (gegen Hörden II) freuen, nachdem in den ersten Spielen ein Unentschieden erspielt wurde und eine Niederlage hinzunehmen war. Erfolgreichste Spielerin der Mannschaft ist Stefanie Grühl mit 4 Siegen, gefolgt von Dustin Armbrecht (3) sowie Moris Neumann und Maike Müller (je 2 Siege). Seinen ersten Sieg in einem offiziellen Mannschaftswettkampf feierte Marcel Hogreve, der erst im Frühjahr seine Laufbahn als aktiver Tischtennisspieler begonnen hat. Im Doppel hat Stefanie mit Maike zweimal und mit Moris ein weiteres mal gewonnen. Die Schülermannschaft wird in den beiden verbleibenden Spielen der Saison um den Erhalt des aktuellen dritten Tabellenplatzes in der Schülerkreisklasse kämpfen.

Als Aufsteiger in die 3. Kreisklasse konnte die 4. Herrenmannschaft des TTC PeLaKa einen famosen Saisonstart hinlegen und die ersten fünf Spiele mehr oder weniger deutlich gewinnen. Damit reiht sich die Mannschaft hinter dem TTC Osterhagen IV auf dem zweiten Tabellenplatz ein. Dies ist insbesondere auf die sehr guten Leistungen von Frank Wagner (7:1 Spiele) und Jürgen Koch (6:3) im oberen sowie Manfred Trautsch (6:1) im unteren Paarkreuz zurückzuführen. Andreas Dernedde und Henryk Pertko haben jeweils zwei Siege für ihre Mannschaft erspielt. Daneben trägt aber auch die beim TTC PeLaKa traditionelle Doppelstärke zum Erfolg bei. Das Duo Trautsch / Pertko hat mit 6:1 eine beeindruckende Bilanz. Koch / Wagner und Koch / Dernedde haben ebenfalls gewonnene Spiele auf dem Konto. Wird es der Mannschaft gelingen, in den beiden kommenden Spielen gegen Mitaufsteiger Pöhlde I und Tabellenführer Osterhagen IV, ähnlich erfolgreich zu spielen?   

Die 5. Herrenmannschaften des TTC PeLaKa dürfte eine mit dem jüngsten Durchschnittsalter im Tischtennis-Kreisverband Osterode sein. Diese Mannschaft hat drei Jugendersatzspieler, aber nicht einen „Senior“ (Ü40) in ihren Reihen. Sie schlägt in der 4. Kreisklasse Nord auf und hat dort bisher zwei Siege zu verzeichnen. Erfolgreich für den TTC waren Tobias Koch und Fabian Wachsmuth (je 4 Siege), Jugendersatzspieler Leon Wallnöfer (3), Fabian Hoffmann (2) sowie Mannschaftsführer Stefan Blaess und Christoph Dempwolf (je 1 Sieg). Jan Lossie und Kevin Wittig (ebenfalls beide Jugendersatzspieler) mussten bisher die längere Erfahrung der Gegner anerkennen. Nicht unerwähnt bleiben dürfen die Erfolge im Doppel Blaess / Wachsmuth (3 Siege) sowie Lossie / Wallnöfer und Koch / Dempwolf (je 1 Sieg). Die gelungene Integration des jungen Teams in den aktiven Tischtennissport ist langfristig sicher wertvoll für den Verein.   

 

 

Im Bild die Spieler der Jugendmannschaft mit Luca Hühne und Kevin Wittig hinten sowie Leon Wallnöfer und Jan Lossie vorn.